Ledergebisse für Pferde

(29)

Die Wahl des Gebisses sollte individuell auf das Pferd abgestimmt werden. Besonders schonend für das empfindliche Pferdemaul wirken Ledergebisse. Aufgrund... Mehr erfahren

Filter schließen
Gefiltert nach
 
 
von bis
  •  
  •  
  •  
Filter schließen
Ansicht:
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Beris 3-Ring-Gebiss mit Lederstange
-10%
-
CHF 122.43 * Ursprünglich: CHF 136.03 *
Beris Aufziehschenkeltrense mit Lederstange
-10%
-
CHF 148.68 * Ursprünglich: CHF 165.19 *
Beris Aufziehtrense mit Lederstange
-10%
-
CHF 126.81 * Ursprünglich: CHF 140.89 *
Beris D-Ring mit Lederstange
-10%
-
CHF 122.43 * Ursprünglich: CHF 136.03 *
Beris Filettrense mit Lederstange
-10%
-
CHF 131.17 * Ursprünglich: CHF 145.75 *
Beris Pelham mit Lederstange
-10%
-
CHF 157.42 * Ursprünglich: CHF 174.91 *
Beris Schenkeltrense mit Lederstange 10221
-10%
-
CHF 122.43 * Ursprünglich: CHF 136.03 *
Beris Springkombikandare mit Lederstange
-10%
-
CHF 148.68 * Ursprünglich: CHF 165.19 *
Beris Tandem US mit Lederstange 10229
-10%
-
CHF 201.16 * Ursprünglich: CHF 223.51 *
Beris Tandem mit Lederstange
-10%
-
CHF 201.15 * Ursprünglich: CHF 223.51 *
Beris Wassertrense mit Lederstange, Ring 7,5cm 10219
-10%
-
CHF 87.44 * Ursprünglich: CHF 97.15 *

Die schonende Alternative zu Metallgebissen: Das Ledergebiss fürs Pferd

Die Vielzahl der unterschiedlichen Gebisse macht es oftmals schwer, das passende auszuwählen. Während man bei charakterstarken und eigenwilligen Pferden schärfere Gebisse verwendet, kommen ruhigere Gemüter auch mit weniger scharfen Gebissen klar. So kannst du deine Trense individuell für deinen Vierbeiner zusammenstellen.

Ledergebisse wirken äußerst mild und sanft, da die Gebissstange keinen harten Metallkern aufweist, sondern lediglich ein innenliegendes Edelstahl-Drahtseil. Diese Variante ist deswegen vor allem für empfindliche Pferde optimal geeignet.

Du kannst das Ledergebiss wie gewohnt mit den Zügeln deiner Wahl verwenden.

Du kannst ein Ledergebiss mit Kinnriemen oder ein Ledergebiss ohne Kinnriemen wählen. Die Formen des Lederriemens reichen von flach genäht bis hin zum Ledergebiss rundgenäht. Dank der unterschiedlichen Formen kannst du ein Modell auswählen, welches am besten zu deinem Pferd passt.

Die Produkteigenschaften der Ledergebisse

Während Metallgebisse starken Druck ausüben und zu Schmerzen im Pferdemaul führen können, besteht diese Gefahr bei einem flexiblen Ledergebiss fürs Pferd kaum. Wenn die Größe optimal auf das Maul angepasst ist, sollte es weder in den Mundwinkeln noch auf der Zunge zu übermäßiger Reibung oder Druckbelastung kommen. Auch Quetschungen wird vorgebeugt.

Nicht nur die Flexibilität des Ledergebisses fürs Pferd erweist sich als wahrer Pluspunkt. Auch die natürlichen Eigenschaften des verwendeten Materials bieten zahlreiche Vorteile für das Wohlbefinden des Vierbeiners:

  • Leder kühlt nicht stark aus. Auch im Winter bietet ein Ledergebiss für das Pferd einen hohen Tragekomfort.
  • Das Leder regt die Kautätigkeit des Pferdes an. Es wird eine ähnliche Wirkung wie beim Kauen von Kaugummi erzielt.
  • Hierdurch springt das Pferd schneller auf die Signalgabe an.
  • Es wird für einen kontinuierlichen Speichelfluss gesorgt, damit sogar trockene Mäuler zuverlässig befeuchtet werden.
  • Pferde, die schlechte Erfahrungen mit schärferen Gebissen gesammelt haben, können durch weiche Ledergebisse schonend wieder an die Gebissführung herangebracht werden.

Qualität und Pflege der Materialien

Hochwertige Ledergebisse bestehen aus vegetabil gefärbtem Leder. Da nur rein pflanzliche Stoffe verwendet werden, besteht keinerlei Gesundheitsrisiko durch schädliche Chemikalien. Bei einem sensitiven Ledergebiss fürs Pferd handelt es sich also um ein Naturprodukt. Für die Metallbestandteile werden allergikerfreundliche und bakterienabweisende Materialien wie Edelstahl verwendet.

Vor dem ersten Gebrauch empfiehlt es sich, das Lederstück mit einem geschmacksneutralen Speiseöl einzureiben. Dies fördert das Kauen deines Pferdes und pflegt zugleich das Leder. Für die hygienische Reinigung genügt es, das Ledergebiss fürs Pferd mit einem feuchten Tuch abzuwischen und erneut mit Öl einzureiben.

Unser Tipp: Grundsätzlich solltest du das Ledergebiss ein wenig größer als gewohnt auswählen. Hierdurch berücksichtigst du, dass das Ledergebiss aufgrund seiner Biegsamkeit etwas Spielraum benötigt.

Das richtige Ledergebiss für das Pferd auswählen

Ob du dich für ein Ledergebiss mit Kinnriemen oder ein Ledergebiss ohne Kinnriemen entscheidest, sollte von verschiedenen Faktoren abhängen. Zum einen solltest du das Gemüt und den Ausbildungsstand des Pferdes berücksichtigen.

Zum anderen ist es bei der Auswahl des Gebisses wichtig, welchen Reitstil du bevorzugst. Passende Varianten für sämtliche Anforderungen findest du in unserem Sortiment. Bei Fragen unterstützt dich gerne unser Kundenservice - melde dich mit deinen Anliegen.

Zuletzt angesehen