Stallgamaschen

(59)

Zahlreiche Reiter schwören auf Stallgamaschen, um die empfindlichen Pferdebeine in der Box vor Verletzungen zu schützen. Auch Pferde, deren Beine schnell... Mehr erfahren

Filter schließen
Gefiltert nach
 
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Filter schließen
Ansicht:
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Covalliero Transportgamaschen, Stallgamaschen, 4-er Set
-10%
-
CHF 61.23 * Ursprünglich: CHF 68.03 *
Covalliero Stallgamaschen CovallieroTherm
-10%
-
CHF 39.32 * Ursprünglich: CHF 43.69 *
Waldhausen W-Health & Care Gamasche
-10%
-
CHF 87.44 * Ursprünglich: CHF 97.15 *
Waldhausen Kühlgamasche, einzeln
-10%
-
CHF 41.95 * Ursprünglich: CHF 46.61 *
Back on Track Stallgamaschen Royal
-
ab CHF 80.01 *
Waldhausen Stall-Wärmegamaschen
-10%
-
CHF 37.57 * Ursprünglich: CHF 41.75 *
QHP Kühlbandage
-
CHF 33.97 *
Waldhausen Kühlgamasche, für das Sprunggelenk
-10%
-
CHF 39.32 * Ursprünglich: CHF 43.69 *
eQuick Gamaschen eArtik, Kühlgamaschen, 2-er Set
-10%
-
CHF 121.60 * Ursprünglich: CHF 135.11 *
eQuick Gamaschen eMagnetic Tendon, Therapiegamasche
-10%
-
CHF 56.86 * Ursprünglich: CHF 63.18 *

Häufig gestellte Fragen über Stallgamaschen

Wofür braucht man Stallgamaschen?

Stallgamaschen werden eingesetzt, um die Pferdebeine vor äußeren Einwirkungen zu schützen. Sie bestehen in der Regel aus gepolsterten Materialien wie Neopren oder Schaumstoff, die eine gewisse Dämpfung bieten und den Aufprall absorbieren können. Die Verwendung von Stallgamaschen kann in verschiedenen Situationen sinnvoll sein, beispielsweise wenn der Stall aus harten Oberflächen besteht, um Verletzungen durch Stöße oder Tritte gegen Wände zu minimieren. Auch für den Transport sind Stallgamaschen geeignet, damit die Beine während der Fahrt im Anhänger geschützt sind. Stallgamaschen mit Keramikfasern oder Magnetfeldern können bei angelaufenen Beinen hilfreich sein, denn diese reflektieren die Körperwärme und fördern die Durchblutung. Wichtig ist, dass die Stallgamaschen korrekt sitzen und regelmäßig gereinigt werden, damit es zu keinen Druckstellen am Bein des Pferdes kommt.

Welche Stallgamaschen bei Sehnenschaden nutzen?

Hat dein Pferd eine Sehnenverletzung, kannst du bzw. dein Vierbeiner von Stallgamaschen mit Magnetfeldern oder Keramikfasern profitieren. Diese Modelle bieten den Vorteil, dass sie nicht nur die Sehnen und Gelenke stabilisieren, sondern auch wärmen und die Durchblutung fördern. In vielen Fällen führt diese Wärme zu einer Beschleunigung des Heilungsprozesses. Möchtest du Stallgamaschen bei einem Sehnenschaden nutzen, sprichst du vorher am besten mit deinem Tierarzt.

Können Stallgamaschen für den Transport genutzt werden?

Beim Transport eines Pferdes besteht immer die Gefahr, dass es sich verletzt, insbesondere wenn es sich unruhig verhält oder mit den Beinen gegen die Wände des Anhängers stößt. Stallgamaschen können dabei helfen, das Risiko solcher Verletzungen zu verringern, indem sie einen gewissen Schutz bieten. Besser geeignet sind jedoch spezielle Transportgamaschen, da diese robuster und strapazierfähiger sind als Stallgamaschen. Zudem können sie den Pferdebeinen mehr Stabilität während der Fahrt im Anhänger oder Transporter verleihen.

Braucht man im Sommer Stallgamaschen?

Im Sommer ist die Verwendung von Stallgamaschen nicht unbedingt erforderlich. In den warmen Monaten kann das Tragen von Stallgamaschen dazu führen, dass die Beine des Pferdes überhitzen. Es gibt jedoch Ausnahmen, in denen Stallgamaschen im Sommer durchaus nützlich sein können. Zum Beispiel, wenn das Pferd eine spezifische Verletzung oder Empfindlichkeit an den Beinen hat und zusätzlichen Schutz benötigt. In solchen Fällen solltest du dich mit deinem Tierarzt absprechen, um die beste Vorgehensweise zu bestimmen. Generell ist es wichtig, die individuellen Bedürfnisse und den Komfort des Pferdes zu berücksichtigen. Eine gute Hygiene, regelmäßige Kontrolle der Beine auf Verletzungen oder Irritationen und angemessene Ruhezeiten im Schatten oder im Stall können im Sommer oft ausreichend sein, um die Pferdebeine zu schützen.

Worauf muss ich beim Kauf von Transportgamaschen achten?

Beim Kauf von Stallgamaschen gibt es mehrere Faktoren, auf die du achten solltest. Wichtig ist in erster Linie die Passform: Die Stallgamaschen sollten gut an den Beinen des Pferdes sitzen und weder zu locker noch zu eng sein, um den Vierbeiner nicht einzuschränken. Beachte die Größenangaben des Herstellers und miss gegebenenfalls die Beine, um die richtige Größe zu ermitteln. Wähle Stallgamaschen aus hochwertigen Materialien aus, die sowohl langlebig als auch leicht zu reinigen sind. Zudem sollte das Material atmungsaktiv sein, um einer Überhitzung der Beine vorzubeugen. Stallgamaschen sollten ausreichend Polsterung und Dämpfung bieten, um den Schutz vor Stößen und Reibung zu gewährleisten.

Stallgamaschen sinnvoll und gezielt einsetzen

Grundsätzlich ist es ratsam, Pferdebeine nicht dauerhaft zu bandagieren oder durch Gamaschen zu stützen. Denn Stallgamaschen sollen unterstützen, nicht die natürliche Funktionalität des Pferdebeins ablösen. Daher ist es ratsam, Stallgamaschen wirklich nur dann zu verwenden, wenn es sinnvoll ist.

Insbesondere für beschlagene Pferde können Stallgamaschen eine sinnvolle Ergänzung der Ausrüstung darstellen. Beim Aufstehen kommt es häufig vor, dass sich Pferde einen der Hufe gegen ein Bein schlagen. Hierdurch kommt es zu Verletzungen wie Prellungen, Schnitten oder Abschürfungen.

Die Stallgamaschen für hinten und vorne vermindern potenzielle Verletzungsrisiken. Da die Passform der Stallgamaschen über den Fesselkopf bis auf die Hufkrone reicht, werden während der Ruhephasen sämtliche sensiblen Teile des Pferdebeins geschützt.

In unserem Onlineshop bieten wir dir eine große Auswahl an unterschiedlichsten Stallgamaschen für hinten und vorne. So findet sich auch für dein Pferd und seine individuellen Ansprüche die passende Ausstattung.

Offenstall – Stallgamaschen auswählen

Falls dein Pferd in einem Offenstall mit Schlammpaddock steht, sind die Stallgamaschen eher nachteilig. Sie saugen sich mit Feuchtigkeit und Dreck voll. Hierdurch ist damit zu rechnen, dass es zu Hautreaktionen und Unterkühlungen kommt.

Für den trockenen Offenstall wiederum kannst du geeignete Stallprotektoren verwenden. Diese sind für gewöhnlich vom Hersteller entsprechend gekennzeichnet.

Grundlage für umfassenden Schutz: die Passform

Damit dein Vierbeiner von der Funktionalität von Stallgamaschen profitiert, müssen diese richtig sitzen. Zum einen dürfen sie die Gelenke nicht einengen oder abdrücken. Denn so kommt es schnell zu Quetschungen und Reizungen der empfindlichen Beine. Unter Umständen kann sogar der Lymphfluss gestaut werden, wodurch es zu Beeinträchtigungen kommt.

Daher hat Komfort höchste Priorität. Die Stallgamaschen müssen fest sitzen, aber dennoch Bewegungsfreiheit bieten. Da sich die Länge von Pferdebeinen erheblich unterscheiden kann, bieten die meisten Hersteller ihre Protektoren in verschiedenen Größen an.

Ein Vollblut beispielsweise hat wesentlich längere Beine als ein Pony. Genauso wie ein Kaltblüter stämmigere Beine hat als ein Warmblut. Außerdem dürfen die Stallgamaschen nicht rutschen. Denn so werden sie schnell zur gefährlichen Stolperfalle.

Prüfe daher vor dem Kauf von Stallgamaschen, in welchen Größen die Modelle deiner Wahl angeboten werden. Achte zudem darauf, ob es sich um Stallgamaschen für hinten oder vorne handelt. Denn die Passform für die Vorderbeine unterscheidet sich von der für die hinteren Beine. Miss die Länge der Röhrbeine und der Hufe und vergleiche das Ergebnis mit den Angaben des Herstellers.

Für eine einfache Handhabung sind die Stallgamaschen mit Klettverschlüssen versehen. So kannst du die Protektoren zügig anlegen, bei Bedarf aber auch schnell entfernen.

Therapiegamaschen und Sprunggelenkschoner fürs Pferd

Neben den klassischen Varianten der Stallgamaschen bietet das moderne Sortiment sogenannte Therapiegamaschen. Je nach Modell können Therapiegamaschen zur Kühlung oder zum Wärmen verwendet werden, um akute Verletzungen oder chronische Erkrankungen zu behandeln.

Eine besondere Form dieser Stallgamaschen sind die Sprunggelenkschoner fürs Pferd. Diese umschließen das Sprunggelenk, ohne es einzuengen. Oft kommen die Sprunggelenkschoner beim Pferd zum Einsatz, wenn eine Sehnenverletzung vorliegt.

Einige der Stallgamaschen-Modelle bestehen aus speziellen Materialien. Diese Materialien können beispielsweise die Blutzirkulation anregen, um eine Heilung zu unterstützen.

Da es sich bei Pferdebeinen um ein höchst komplexes Konstrukt handelt, solltest du Therapiegamaschen grundsätzlich nur in Absprache mit dem behandelnden Tierarzt verwenden.

Protektoren etablierter Hersteller im Onlineshop

Je nach Hersteller erhältst du verschiedene Varianten von Stallgamaschen in unserem Onlineshop. Wir führen reguläre Stallgamaschen, Therapiegamaschen und Sprunggelenkschoner fürs Pferd. Im Sortiment findest du sowohl etablierte Markenprodukte wie beispielsweise Stallgamaschen von Back on Track oder Veredus Stallgamaschen.

Aber auch innovative Entwicklungen im Bereich Therapiegamaschen sind bei uns erhältlich. Sämtliche Produkte sind ergonomisch geformt und sorgen bei korrekter Anwendung zuverlässig für Tragekomfort.

Die optimierte Materialzusammenstellung und Belüftungssysteme sorgen je nach Modell dafür, dass dein Pferd beim Tragen der Stallgamaschen keinen Hitzestau erleidet. So können die Stallgamaschen hinten und vorne auch über einen längeren Zeitraum getragen werden.

Hersteller im Sortiment:

  • Back on Track Stallgamaschen:
  • Veredus Stallgamaschen
  • Kentucky Horsewear Stallgamaschen
  • eQuick Stallgamaschen
  • Vitandar Stallgamaschen
  • BR Stallgamaschen
  • Horseware Stallgamaschen

Zuletzt angesehen