Sattelpads (167)

Reizungen und Scheuerstellen am Rücken sind keine Seltenheit, wenn ein Pferd regelmäßig geritten wird. Hier schafft ein Sattelpad Abhilfe: Als Unterlage... Mehr erfahren

Filter schließen
Gefiltert nach
 
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Ansicht:
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Acavallo Sattelpad Classic Gel
-
-10%
ab CHF 55.11 * Ursprünglich: CHF 70.96 *
Acavallo Sattelpad Gel Front Riser, Teilpad, vordere Erhöhung
-
-10%
ab CHF 48.99 * Ursprünglich: CHF 54.43 *
Acavallo Sattelpad Gel Back Riser, Teilpad, hintere Erhöhung
-
-10%
ab CHF 62.99 * Ursprünglich: CHF 69.98 *
Passier Sattelpad, Lammfellpad
COMPETITION DAYS
-10%
CHF 91.85 * Ursprünglich: CHF 102.06 *
Christ Sattelpad Ultra Triple Tasche mit hohem Widerrist, Lammfellpad
-
-10%
Acavallo Sattelpad Classic Gel Back Riser, mit Rückenerhöhung
-
-10%
ab CHF 64.73 * Ursprünglich: CHF 71.93 *
LeMieux Korrekturpad Pro-Sorb Plain Half Pad
-
-10%
CHF 78.69 * Ursprünglich: CHF 87.43 *
Acavallo Sattelpad Memory Foam Pad
-
-10%
CHF 115.91 * Ursprünglich: CHF 128.79 *
Acavallo Sattelpad Classic Gel Front Riser, mit Fronterhöhung
-
-10%
ab CHF 64.73 * Ursprünglich: CHF 71.93 *
Christ Sattelpad Ultra, Rand, Lammfellpad
-
-10%
CHF 121.60 * Ursprünglich: CHF 135.11 *
Acavallo Sitzschoner Classic Gel mit Dri-Lex, für Dressursattel
-
-10%
CHF 99.29 * Ursprünglich: CHF 110.32 *
Christ Sattelpad Ultra mit hohem Widerrist, Lammfellpad
-
-10%
CHF 130.34 * Ursprünglich: CHF 144.83 *
Mattes Lammfellpad Dressur, Sattelpad, mit Fellrand vorne und hinten
-
-10%
CHF 173.34 * Ursprünglich: CHF 192.60 *
Acavallo Sattelpad Classic Gel Cut Out Sheepskin
-
-10%
CHF 173.65 * Ursprünglich: CHF 192.94 *
Kentucky Horsewear Sattelpad Absorb Anatomic
COMPETITION DAYS
CHF 125.00 *
Christ Polyfilzpolster für Sattelpad Ultra Triple Tasche
-
-10%
CHF 39.37 * Ursprünglich: CHF 43.74 *
Stübben Streamline Lammfellpad
COMPETITION DAYS
CHF 125.39 *
Acavallo Sattelpad GP Close Contact Classic Gel Light Weight
-
-10%
ab CHF 39.37 * Ursprünglich: CHF 43.74 *
Acavallo Sattelpad Withers Free Hexagonal Gel mit Micropile
-
-10%
CHF 137.34 * Ursprünglich: CHF 152.60 *
Acavallo Sattelpad Spine Free mit Memory Foam, Springpad
-
-10%
CHF 115.91 * Ursprünglich: CHF 128.79 *
Christ Sattelpad Standard, Lammfellpad
-
-10%
CHF 95.35 * Ursprünglich: CHF 105.95 *
Mattes Lammfellpad Dressur, Sattelpad
-
-10%
CHF 143.28 * Ursprünglich: CHF 159.20 *
Acavallo Sattelpad Adjustement Shaped Classic Gel Back Riser, Teilpad, hintere Erhöhung
-
-10%
ab CHF 44.18 * Ursprünglich: CHF 49.09 *

Häufig gestellte Fragen über Sattelpads

Warum ist die Verwendung eines Sattelpads sinnvoll?

Pferdegesundheit ist ein komplexes Thema, bei dem unzählige Faktoren relevant sind. Wenn du sichergehen möchtest, dass dein Pferd auch langfristig gesund und leistungsfähig bleibt, solltest du unbedingt auf grundlegende Details wie gute Sattelpads achten. Statistisch gesehen zählen Rückenprobleme zu den Hauptursachen von Problemen beim Pferd. Verkrampfungen und Verspannungen der Rückenmuskulatur führen zu weiteren gesundheitlichen Problemen. Langfristig kann es sogar zu Muskelschädigungen kommen. Durch die Verwendung eines Correction Pad kann hier häufig schon eine geeignete Maßnahme zur Vorbeugung getroffen werden. Ein Gelpad, welches hinten erhöht ist, hilft beispielsweise ein nicht ideal sitzender Sattel auszugleichen. Das Tier muss keine Schonhaltung einnehmen, um unangenehmen Druck entgegen zu wirken. Selbst kleinste Anpassungsfehler werden durch ein passendes Gelpad fürs Pferd ausgeglichen.

Für welche Reitsport-Disziplin ist ein Sattelpad geeignet?

Grundsätzlich ist es der Gesundheit des Pferdes zuliebe immer sinnvoll Vorkehrungen zu treffen, die das Tier vor potenziellen Risiken wie Verletzungen schützen. Im Rahmen von Disziplinen, bei denen das Pferd hohen Belastungen ausgesetzt ist, sollte der Rücken bestmöglich entlastet werden. Insbesondere Springreiten oder lang andauernde Wanderritte sind hier gute Beispiele. Auch Disziplinen, die dem Kunstreiten zuzuordnen sind, sollten durch ein entlastendes Sattelpad begleitet werden. Das häufige Ab- und Aufsitzen sowie ruckartige Bewegungen an verschiedenen Stellen des Pferderückens können buchstäblich zur Belastungsprobe werden. Nicht zu unterschätzen ist auch die Belastung durch einen Reiter, der gerade erst den Pferdesport für sich entdeckt hat. Denn ein Reitanfänger muss sich erst an das Tier und seinen Bewegungsablauf gewöhnen. Bis er ein Gespür für das Tier bekommt und es schonend bewegen kann, dauert es erfahrungsgemäß eine gewisse Zeit.

Welches Pad für Pferde ist das richtige?

Sattelpad ist nicht gleich Sattelpad. Es gibt eine große Auswahl an unterschiedlich geformten Sattelpads, die noch dazu aus verschiedenen Materialien bestehen. Der Trend geht immer mehr zu dem anatomisch geformten Pad für Pferde, weil es besonders schonend für den Pferderücken ist und sich ideal anpasst. Ob ein Lammfellpad oder ein Gelpad das passende für dein Pferd ist, hängt von dem jeweiligen Einsatzzweck ab. Jede Reitsport-Disziplin stellt eigene Ansprüche an das Pferd. Damit einher gehen auch spezifische Bewegungsabläufe und Belastungen an den Rücken sowie den gesamten Bewegungsapparat. Daher bilden wir sämtliche Disziplinen ab und bieten das passende Sattelpad für jede Gelegenheit. Die Gesundheit des Pferdes hat höchste Priorität, weshalb wir ausschließlich Produkte von höchster Qualität ins Sortiment aufnehmen. Ziel jedes Produktes ist es, Stöße auf den empfindlichen Pferderücken zu minimieren und potenzielle Druckstellen zu verhindern.

Welche Sattelpads gibt es?

Sattelpads gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen. Der jeweilige Fokus ist unterschiedlich gesetzt. Ein Lammfellpad gilt als atmungsaktiv und komfortabel. Ein Gelpad für Pferde wiederum punktet durch Rutschfestigkeit und kann sogar ohne Schabracke direkt auf dem Pferderücken platziert werden. Eine beidseitige Anti-Slip-Oberfläche verhindert das Verrutschen auf dem Rücken und dem Sattel. Weiterhin gibt es zunehmend mehr Modelle, die auf einen sogenannten Memory Foam – ein spezielles Schaumstoff-Inlay – setzen. Der Vorteil hierbei ist, dass sich das Sattelpad an den Körper des Pferdes schmiegt und im Anschluss die ursprüngliche Form beibehält. Wiederum andere Sattelpads überzeugen durch ihre besonderen Stoß-absorbierenden Fähigkeiten. Je nach Variante werden mehrere Funktionen in einem Pad für Pferde vereint.

Wie verwende ich Lammfellpad, Correction Pad, Longierpad und Co.?

Um Druckstellen zu vermeiden, muss das Sattelpad zwischen dem Sattel und der Schabracke platziert werden. Hierdurch wird der Druck auf die Rückenmuskulatur aufgrund der gleichmäßigen Verteilung verringert. Ein Pad für Pferde stellt somit die optimale Ergänzung zur Schabracke dar. Die genaue Platzierung von Lammfellpad, Correction Pad, Gelpad oder Longierpad hängt vom Anwendungsfall ab.

Korrekturpads: Das ausgleichende Element zwischen Sattel und Pferderücken

Jeder Pferderücken ist individuell geformt. Insbesondere bei der Wahl eines passenden Sattels kann dies schnell zur Herausforderung werden, denn ein Sattel, der keine zufriedenstellende Passform aufweist, scheuert unangenehm. Hautreizungen und kleinere Verletzungen sind somit kaum zu vermeiden, wenn der Sattel direkt auf dem Rücken liegt.

Hier kannst du mit einem polsternden Sattelpad vorbeugen. Selbst die kleinsten Unebenheiten werden mit einem Sattelpad fürs Pferd optimal ausgeglichen. Des Weiteren polstern Korrekturpads störende Kanten zuverlässig ab.

Je nachdem, welche Anforderungen du an das Sattelpad stellst, kommen Gelpads, Lammfellpads, Memory Foam Pads oder ein Sattelpad mit Einlagen für deinen Vierbeiner infrage.

Sattelpad zum Reiten in verschiedene Varianten erhältlich

Das Sattelpad fürs Pferd ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Jedes Modell weist spezifische Eigenschaften auf, die einen besonderen Anwendungsfall abdecken. Hierdurch kannst du genau das Modell auswählen, welches zu den Anforderungen deines Pferdes passt.

Für gewöhnlich sind Korrekturpads atmungsaktiv, um für einen angenehmen Tragekomfort zu sorgen. Einem Hitzestau soll ebenso vorgebeugt werden wie einem Auskühlen.

Die Hersteller setzen auf strapazierfähige und pflegeleichte Materialien. So kann das Sattelpad fürs Pferd über mehrere Jahre verwendet werden.

Wähle ein Sattelpad aus folgenden Kategorien:

  • Gelpads: In dieser Kategorie findest du ein mit Gel gefülltes Sattelpad zum Reiten. Dieses ist besonders stoßdämpfend und erfreut sich als Anti-Slip-Schicht größter Beliebtheit. Als weiterer Vorteil gilt die Tatsache, dass Gelpads besonders dünn sind.
  • Lammfellpads: Lammfellpads gibt es in verschiedenen Ausführungen. Bei manchen Modellen ist das gesamte Sattelpad mit Lammfell unterfüttert, wodurch es gut polstert und selbst bei Kälte wohlige Wärme spendet. Alternativ gibt es Modelle, bei denen nur ein Teil oder die Ränder mit Lammfell ausstaffiert werden. Gerne werden Gelpads mit einem Lammfellbesatz an den Rändern versehen. So kann dein Pferd zugleich von den Eigenschaften der Gelpads und dem wärmenden Effekt von Lammfellpads profitieren.
  • Memory Foam Pads: Hierbei handelt es sich um ein Sattelpad fürs Pferd aus einem speziellen Schaumstoff. Sobald dieses unter dem Sattel verwendet wird, nimmt es die anatomische Form des Pferderückens an. Auch bei mehrmaligem Verwenden behält das Memory Foam Pad seine Form bei. Somit ist die perfekte Passform langfristig gewährleistet.
  • Sattelpad mit Einlagen: Das Sattelpad mit Einlagen besteht zumeist aus einem Textil, in das Taschen eingearbeitet wurden. Hier kannst du verschiedene Einlagen einsetzen und somit die Dicke und Formstabilität variieren. Optimal für Korrekturpads, die individuell angepasst werden sollen.

Zuletzt angesehen